Am Donnerstagnachmittag führten Polizeibeamte auf dem Konrad-Adenauer-Ring eine Verkehrskontrolle durch. Gegen 14.30 Uhr näherte sich ein Opel und blieb vor dem Anhalteposten stehen. Der Fahrer hatte Blickkontakt mit dem Polizisten und zuckte mit dem Schultern, da er augenscheinlich nicht wusste, wo genau er für die Kontrolle anhalten sollte. Als sich der Beamte dem Opel näherte, gab der Fahrer unvermittelt Gas und flüchtete in Richtung Eugen-Richter-Straße.

Der Polizist löste daraufhin eine Fahndung aus und nur wenige Minuten später konnte der Wagen in der Eugen-Richter-Straße aufgefunden werden. Der 41 Jahre alte Fahrer hielt sich noch in unmittelbarer Nähe auf und hatte offensichtlich erkannt, dass er einen Fehler gemacht hatte. Unaufgefordert räumte er ein, keinen Führerschein zu haben und deshalb abgehauen zu sein. Alkohol und Drogen waren nicht im Spiel, dennoch kommt nun eine Anzeige auf den 41-Jährigen zu.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here