Am Montag, 21.09.2020, riefen Zeugen die Polizei gegen 14:00 Uhr zum Boeler Markplatz. Zwei Männer hatten sich dort nach einem Streit geschlagen.

Als die Streifenwagenbesatzung eintraf, hielt sich ein 45-Jähriger ein blutiges Taschentuch vor das Gesicht. Bei ihm stand ein 43-Jähriger. Beide Männer waren alkoholisiert. Den Beamten erzählten sie unterschiedliche Versionen, wie es zur Schlägerei kam. Da sich beide während der Anzeigenaufnahme aggressiv verhielten, erteilten die Polizisten den Männern einen Platzverweis. Der Aufforderung kamen sie nach.

Kurze Zeit später fiel der 43-Jährige jedoch erneut am Markplatz als Randalierer auf. Dieses Mal brachten die Polizisten den Hagener in das Polizeigewahrsam. Er war mit fast 2,5 Promille stark betrunken. Beide Männer erhielten eine Anzeige.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here