Am 31.12.2020, gegen 11:20 Uhr, schlugen zwei Männer auf einen 64 Jahre alten Mann ein, der an der Bushaltestelle „Stadtmitte“ saß. Anschließend hielt einer dem Opfer den Mund zu, der andere durchsuchte dessen Jackentaschen.

Ein Zeuge informierte über Notruf die Polizei, gleichzeitig wurde eine dort vorbeifahrende Streifenwagenbesatzung von weiteren Zeugen auf den Vorfall aufmerksam gemacht. Die Beamten nahmen die beiden Tatverdächtigen (53 J. / 42 J.) vorläufig fest und verbrachten diese in das Polizeigewahrsam.

Das Opfer blieb unverletzt. Nach ersten Ermittlungen wurde der 42 Jahre alte Tatverdächtige entlassen, gegen den 53 Jahre alten Tatverdächtigen, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, ordnete der Richter die Untersuchungshaft an. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt in Hagen verbracht.

 

Symbolfoto / Archiv

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here