Ein 26-jähriger Dortmunder wurde am Donnerstagabend (22.04.2021) in der Hagener Innenstadt Opfer eines Raubes.

Als sein Bekannter die Täter kurz darauf zur Rede stellen wollte, schlug einer der Männer mit einem Baseballschläger zu und verletzte ihn. Der 26-Jährige war mit einem Bekannten zu Fuß auf dem Märkischen Ring unterwegs. Gegen 20.00 Uhr kam ihnen eine fünf- bis siebenköpfige Personengruppe entgegen. Ein Mann aus der Gruppe sagte plötzlich „Handy her!“.

Als der Dortmunder sein Handy aber nicht herausgab, schlug ihn ein anderer Mann ins Gesicht und ein Dritter riss ihm das Telefon aus der Hand. Die Täter flüchteten dann in Richtung Remberg. Der Dortmunder und sein Bekannter liefen ihnen hinterher und riefen noch einen weiteren Freund zur Unterstützung hinzu. Dieser war schnell mit dem Auto da und verfolgte die Täter ebenfalls. Als der 27-jährige Helfer sah, dass die Täter in ein Haus in der Rathausstraße gingen, stieg er aus seinem PKW aus und klingelte dort. Er wollte die Täter zur Rede stellen. Aus dem Haus kam dann ein Mann, der ihm plötzlich mit einem Baseballschläger in den Nacken schlug.

Der Hagener flüchtete zurück in sein Auto und schloss sich ein. Der mit dem Baseballschläger bewaffnete Mann stellte sich vor das Fahrzeug, und rief ihm zu, dass er ihn umbringen werde. Dabei machte er mit seiner Hand Stichbewegungen in seine Richtung.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen die Personalien aller Beteiligten auf und fertigten eine Strafanzeige wegen Raubes, Bedrohung und gefährlicher Körperverletzung. Das gestohlene Handy konnten sie nicht auffinden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Vorfalls aufgenommen. Der 26-Jährige Dortmunder blieb unverletzt, sein 27-Jähriger Bekannter hatte Schmerzen im Nacken, benötigte aber keine ärztliche Versorgung.

(sen)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here