Am Montagabend nutzte ein bislang unbekannter Mann die Hilfebereitschaft seines Opfers aus und erbeutete so dessen Portemonnaie.

Gegen 19.00 Uhr betrat der mutmaßliche Täter ein Geschäft an der Frankfurter Straße und fragte den allein anwesenden Geschädigten, ob er kurz die Toilette aufsuchen dürfte. Der 53-jährige Angestellte hielt den Fremden für einen Handwerker aus der Nachbarschaft und gewährte ihm die Möglichkeit. Als er anschließend den 53-Jährigen in ein Gespräch verwickelte und für eine kurze Notiz um einen Zettel sowie einen Stift bat, gelang es dem Unbekannten das Portemonnaie vom Schreibtisch zu entwenden.

Erst nachdem der Betrüger das Ladenlokal verlassen hatte, bemerkte der Geschädigte den Diebstahl und er erstattete eine Anzeige. Er beschreibt den mutmaßlichen Täter als etwa 30 Jahre alten Mann von schlanker Statur, etwa 1,70 Meter groß mit dunklen kurzen Haaren und heller Hautfarbe.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here