Am Montagabend staunten zwei Polizisten nicht schlecht, als sie einen 24-jährigen Fahrradfahrer kontrollierten, der zuvor mit einem Mobiltelefon während der Fahrt telefoniert hatte. Bei der Durchsuchung zur Feststellung seiner Identität kamen verschiedene Betäubungsmittel, nach Angaben des Radfahrers Extasy-Tabletten, Amphetamine und Cannabis, zum Vorschein.

Ein Drogenvortest verlief positiv und führte zu einer Blutprobenentnahme. Da der 24-Jährige einräumte, dass das Fahrrad einem Freund gehöre, der nicht erreicht werden konnte, stellten die Polizisten das Mountainbike sicher.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here