Im Rahmen der Beleuchtungskontrollen der Polizei Hagen fiel den Beamten Montagabend, gegen 20 Uhr, ein Lkw mit Anhänger auf dem Märkischen Ring auf.

Das Gespann durfte aufgrund des Gesamtgewichts den Ring nicht befahren und wies Mängel an der Beleuchtungseinrichtung auf. Der 30-jährige Fahrer aus Menden roch zudem nach Alkohol. Ein Test ergab einen Wert von 0,7 Promille, was eine Verkehrsordnungswidrigkeit darstellt. Dass die Fahrt an dieser Stelle aber vorbei war, lag nicht nur an der Alkoholisierung. Eine gültige Fahrerlaubnis hatte der Lkw-Fahrer ebenfalls nicht vorzuweisen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here