Mit zwei Küchenmessern und einem Einhand-Taschenmesser bewaffnet, suchte am Mittwochabend ein 43 Jahre alter Mann in Wehringhausen die Konfrontation mit einem 27-jährigen Bekannten.

Nach ersten Ermittlungen trafen die beiden gegen 22.20 Uhr in der Wehringhauser Straße aufeinander, wegen eines verliehenen Mobiltelefons waren sie seit einiger Zeit zerstritten. Im Zuge einer sich nun auf die Fahrbahn verlagernden Auseinandersetzung gelang es dem 27-Jährigen, seinen Kontrahenten mit einem Fußtritt zu Boden zu bringen und ihn bis zum Eintreffen der von Zeugen alarmierten Polizei festzuhalten. Zuvor hatte der 43-Jährige nach Angaben des Geschädigten Angriffsbewegungen mit einem der drei Messer gemacht.

Ein ebenfalls eingesetzter Rettungswagen brachte den am Bein leicht verletzten 27-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Seinen Angreifer nahmen die Polizisten fest, stellten die Messer sicher und ließen durch einen Arzt eine Blutprobe von dem erheblich alkoholisierten Mann entnehmen. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam erfolgten am Donnerstagvormittag die Vernehmungen durch die Kripo und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft konnte der 43-Jährige seinen Weg fortsetzen. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Gefährlicher Körperverletzung zu.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here