Am Donnerstag, 27.06.2019, hielt sich ein 47-Jähriger gegen 23:00 Uhr in einer Bankfiliale in der Neumarktstraße auf. Als er mit seinem frisch abgehobenen Geld das Gebäude verließ, stieß er auf drei ihm unbekannte Personen. Einer der Männer schubste den Hagener, woraufhin einer der anderen seine Geldbörse ergriff.

Einer der Räuber rannte anschließend in die Bahnhofstraße davon, während seine Komplizen in Richtung Körnerstraße zur Volme liefen. Ihr Opfer nahm die Verfolgung auf, scheiterte aber nach kurzer Zeit und verlor sie aus den Augen. Die später hinzugerufenen Streifenwagen fahndeten ohne Erfolg nach den Räubern.

Die Hagener Kripo sucht jetzt nach Zeugen. Die Täter werden als zirka 20 Jahre alt und mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben. Zwei waren schlank und zirka 190 cm groß. Sie trugen dunkle T-Shirts und lange Hosen. Einer hatte eine weiße Kappe verkehrt herum aufgesetzt, der andere die Haare auf Höhe der Ohren abrasiert. Der dritte Tatverdächtige war von stabiler Statur und hatte ein breites Gesicht. Er wird als zirka 180 cm groß beschrieben und trug ein weißes T-Shirt mit einer hellen Dreiviertelhose.

Hinweise werden unter 02331 986 2066 entgegen genommen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here