Heute (Donnerstag) befand sich ein 24-jähriger Mann um 00.15 Uhr auf der Wehringhauser Straße. Er war zu Fuß vom Bahnhof aus kommend zu sich nach Hause unterwegs. Der 24-Jährige gab an, dass er plötzlich von drei Männern mit einem Messer bedroht worden sei.

Die Unbekannten hätten nicht gesprochen. Einer der Männer habe ihm den Rucksack entrissen. Dann hätten die Täter dem Anzeigenerstatter noch mit einem Reizstoffsprühgerät ins Gesicht gesprüht. Daraufhin seien die Männer in Richtung Wehringhausen geflüchtet. In dem schwarzen Rucksack befand sich ein Portmonee mit persönlichen Papieren des 24-Jährigen.

Der Anzeigenerstatter erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich einem Krankenhaus zugeführt. Lediglich einer der drei Tatverdächtigen kann konkret beschrieben werden: Der Mann ist zwischen 22 und 28 Jahren alt und schlank. Einer hat kurze schwarze Haare und trägt einen Drei-Tage-Bart. Der Tatverdächtige hat ein südländisches Erscheinungsbild. Er war zur Tatzeit mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Jeans bekleidet.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here