In den letzten beiden Wochen legte der Verkehrsdienst des Polizeipräsidiums Hagen ein besonderes Augenmerk auf den gewerblichen Güter- und Personenverkehr. Neben den Reisebuskontrollen stand vor allem die Überprüfung von Lkw im Vordergrund.

Am Mittwoch, den 09.10.2019, 12:15 Uhr, kontrollierten die Beamten einen Sattelzug mit österreichischer Zulassung in der Spannstiftstraße. Als die Einsatzkräfte die Ladefläche inspizierten, zeigte sich, dass der 41-jährige Fahrer die Ladung nicht vorschriftsgemäß gesichert hatte.

Die Ladung war verrutscht und drohte herabzufallen. Sowohl der Fahrer als auch der Verlader erhielten eine Anzeige. Der Fahrzeugführer musste eine Sicherheitsleistung entrichten und durfte nicht weiterfahren, bevor die Ladung ordnungsgemäß gesichert war.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here