Zu einem Enkeltrick kam es am Mittwoch (07.10.2020) gegen 09:55 Uhr in der Straße Heidnocken.

Nach bisherigen Ermittlungen erhielt ein 86-Jähriger einen Anruf, in welchem sich eine unbekannte Person als sein Sohn ausgab und unter einem Vorwand eine fünfstellige Bargeldsumme forderte. Das Geld werde im Anschluss durch eine weibliche Person abgeholt.

Der Hagener verpackte daraufhin einen Teil des geforderten Betrags in einem Umschlag und überreichte diesen einer unbekannten Frau im Nahbereich seiner Wohnanschrift. Diese entfernte sich anschließend fußläufig in Richtung des Wendehammers der Straße Heidnocken. Eine während der Übergabe eingetroffene Angehörige des Mannes wurde misstrauisch und verständigte die Polizei. Eine Fahndung der hinzugerufenen Polizisten nach der Frau im Nahbereich verlief negativ.

Die unbekannte Frau konnte durch den 86-Jährigen wie folgt beschrieben werden: schlanke Statur, ca. 1,60 m, dunkle Haare und dunkel gekleidet.

Das Kriminalkommissariat übernimmt die weiteren Ermittlungen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Täterhinweise geben können, sich unter der Rufnummer 02331/986 2066 bei der Polizei zu melden.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here