Am Montag, 16.11.2020, randalierte ein Mann (35) gegen 23:00 Uhr auf dem Elbershallengelände. Da er sich hier nicht beruhigen ließ, mussten ihn die Polizisten über Nacht mit in das Gewahrsam nehmen, wo er am Dienstagmorgen um 06:00 Uhr entlassen wurde. Wenig später fiel er erneut negativ auf.

In der Karl-Halle-Straße, offenbar auf dem Rückweg in die Innenstadt, warf er einen Apfel gegen die Scheibe eines PKW und spuckte anschließend auf dessen Heck. Die Autofahrerin verständigte die Polizei. Anhand der Personenbeschreibung war klar, dass es sich um den soeben entlassenen 35-Jährigen handelte.

Eine Streifewagenbesatzung konnte den Mann wenig später ergreifen. Mittlerweile hatte sich der Hagener betrunken und war erneut aggressiv und uneinsichtig.

Die Polizisten nahmen den Randalierer mit in das Polizeigewahrsam, wo eine Richterin einen Verbleib bis zum Nachmittag anordnete.

 

Symbolfoto / Archiv

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here