Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am Samstagmorgen gegen 06 Uhr ein 37-jähriger Mann als Fahrer eines Autos überprüft.

Der in Herne wohnende Mann konnte keinen Führerschein vorlegen, gab aber an, eine Fahrerlaubnis aus Dubai zu besitzen. Sein Führerschein läge zuhause.

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann tatsächlich einen Führerschein aus Dubai besessen hat, dieser aber bereits im Jahr 2020 abgelaufen war.

Weitere Nachforschungen ergaben, dass der Mann in der Vergangenheit bereits fünf Mal bei Verkehrskontrollen in NRW aufgefallen ist und jedes Mal angegeben hatte, einen Führerschein aus Dubai zu besitzen, diesen aber nicht mitführte. Zu jeder Kontrolle wurde eine Strafanzeige gegen ihn erstattet.

Da er keine gültige deutsche Fahrerlaubnis besitzt, wird nun zum sechsten Mal eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen ihn geschrieben.

(tr)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here