Nicht die cleverste Teststrecke hatte sich ein junger Mann ausgesucht, um mit einem Audi R8 Spyder ein paar Runden zu drehen. In der Nacht zu Freitag fuhr er gegen 00.40 Uhr einige Male an der Innenstadtwache in der Bahnhofstraße vorbei, ließ den 5,2-Liter-Motor seines Boliden aufheulen und war zumindest akustisch zu schnell unterwegs. Dem offensichtlichen Wunsch um polizeiliche Überprüfung leistete eine Streifenwagenbesatzung Folge und sie kontrollierten den Fahrer in der Hindenburgstraße.

Papiere hatte der 19-jährige Fahrer nicht dabei und das Auto gehörte einem Verwandten. Im weiteren Gespräch verstrickte er sich in Widersprüche und räumte schließlich ein, nicht im Besitz eines Führerscheins zu sein. Zur weiteren Abklärung musste der 19-Jährige schließlich die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Da er zunächst falsche Personalien angegeben hatte und auch sein hinzu gerufener Verwandter nicht zur Aufklärung der Angaben beitragen konnte, dauern die Ermittlungen an.

 

Symbolfoto / Mansory

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here