Am Sonntagnachmittag gegen 17.15 Uhr verständigte eine Anwohnerin aus der Boeler Straße die Polizei, ein Unbekannter hatte kurz zuvor ihre Etagentür aufgetreten.

Nach ersten Ermittlungen klingelte es kurz zuvor an der Tür der 78-Jährigen. Da sie keinen Besuch erwartete, öffnete sie nicht. Wenige Minuten später gab es einen Knall und die Etagentür sprang auf. In der Wohnung stand ein Fremder, der fluchtartig das Haus verließ.

Während Polizeibeamte den Einbruch aufnahmen, erstatteten zwei Anwohner aus der Alleestraße Anzeigen, bei ihnen wurde in der Zeit zwischen 17.30 und 18.35 Uhr jeweils die Etagentür eingetreten, die Geschädigten waren während der Tat nicht zu Hause. Ihre Wohnungen wurden durchsucht, Angaben über entwendete Gegenstände liegen nicht vor.

Die Täterbeschreibung der Geschädigten aus der Boeler Straße stimmte mit einem Mann überein, der einem Beamten aus mehreren Einbruchsverfahren bekannt ist. Diesen 32-jährigen Verdächtigen aus Oberhagen trafen Polizisten gegen 20.00 Uhr in der Nähe seiner Wohnung an. Beim Erblicken der Polizei versuchte er zu Fuß zu entkommen und sich seiner Jacke zu entledigen, allerdings waren die Beamten schneller.

In seinen Taschen hatte er mehrere Schmuckstücke, zwei Fotoapparate, einen Fahrzeugschein und zwei ADAC-Karten. Die Gegenstände stellten die Beamten sicher und den dringend Tatverdächtigen nahmen sie vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here