Am Mittwoch, 11.04.2018, kam es zu einem Verkehrsunfall in Dahl. Gegen 14:00 Uhr fuhr eine 57-Jährige die Straße In der Asmecke, eine Serpentinenstrecke, aus Dahl in Richtung Hunsdiek hinauf. Dort kam ihr auf der schmalen Strecke ein Seat entgegen. Obwohl die Hagenerin auswich, kam es zum Zusammenstoß zwischen ihrem Mitsubishi und dem anderen Auto, an welchem der Außenspiegel brach.

Obwohl ein lauter Knall zu hören war, fuhr der Seat weiter. Die Hagenerin rief die Polizei. Eine Motorradstreife erkannte wenige Minuten nach dem Anruf einen Seat, auf welchen die Beschreibung zutraf. Der linke Außenspiegel fehlte ebenfalls. Beim Aussteigen roch die Fahrerin stark nach Alkohol und schwankte. Zuerst versuchte die 38-Jährige das Testgerät zu manipulieren, indem sie leidglich hineinhauchte. Wenig später stand der Alkoholwert jedoch fest: über 1,1 Promille.

Der Hagenerin wurden zwei Blutproben entnommen. Ihren Führerschein stellten die Beamten sicher. Sie muss jetzt mit einer Anzeige rechnen. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here