Beim Zusammenstoß mit einem Lkw ist am Mittwoch ein Fußgänger auf der Wehringhauser Straße lebensgefährlich verletzt worden.

Gegen 12.30 Uhr fuhr eine 50 Jahre alte Frau mit einem Lkw im „stop and go-Verkehr in Richtung Haspe. Auf dem rechten Gehweg kam ihr ein Fußgänger entgegen, passierte das Führerhaus und als er sich bereits mittig neben dem Fahrzeug befand, geriet er unvermittelt gegen die Beifahrerseite und prallte von dort auf den Gehweg zurück. Der 41-jährige Fußgänger zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik nach Dortmund geflogen werden.

Aufgrund erster Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der 41-Jährige Alkohol oder Drogen konsumiert haben könnte, sodass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. Bis 13.50 Uhr sperrten Polizeibeamte die Fahrbahn in Richtung Haspe komplett und in Richtung Bahnhof konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Es kam zu deutlichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here