Am 12.02.2020, 00:30 Uhr, kam es auf dem Bergischen Ring zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Mann kam mit seinem BMW ins Schleudern und prallte gegen einen Bordstein.

Das Fahrzeug wurde beschädigt, ein Airbag löste aus. Der 25-jährige Beifahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht, musste jedoch nicht im Krankenhaus behandelt werden.

Zunächst behaupteten die beiden Insassen, der 25-Jährige sei gefahren. Eine Zeugin sagte jedoch das Gegenteil aus. Der 19-Jährige war nicht in Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Auf der Hinterachse waren zwar unterschiedlich große Reifen montiert.

Die Polizisten stellten das Auto sicher. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht von dem Unfall betroffen.

 

Foto: Polizei

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here