Am Dienstag, 27.10.2020, kam es im Hagener Norden zu einem Widerstand gegen Polizisten.

Gegen 07:40 Uhr riefen Mitarbeiter einer Jugendeinrichtung in der Buschstraße die Polizei. Eine 46-Jährige randalierte trotz eines Hausverbotes vor dem Gebäude.

Die Beamten sprachen der Frau zunächst einen Platzverweis aus. Als sie diesem wiederholt nicht nachkam, zog die 46-Jährige einen Regenschirm aus ihrer Tasche und schlug damit auf einen 30-jährigen Beamten ein. Dieser konnte den Angriff mit seinem Arm abwehren und die Hagenerin mithilfe seiner Kollegin zu Boden ringen.

Die Frau wehrte sich, griff erfolglos nach dem Pfefferspray der Polizisten und trat einer 25-jährigen Beamtin gegen ihr Bein. Sie ließ sich im weiteren Einsatzverlauf nicht beruhigen. Die Randaliererin konnte wenig später in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizisten blieben unverletzt und legten eine Widerstandsanzeige gegen die Frau vor.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here