Bereits Anfang Oktober suchten Polizisten ein Mehrfamilienhaus in der Hagener Innenstadt nach Hinweisen auf starken Cannabisgeruch auf. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte dort nun am Vormittag des 03.11.2020 eine Indoorcannabisplantage aufgedeckt werden.

In den Kellerräumen und in Teilen des Obergeschosses erstreckte sich die Plantage über eine Fläche von ca. 400 Quadratmetern. Die angebauten Pflanzen waren zuvor augenscheinlich von den Tätern in Eile entfernt worden, sodass lediglich die Konstruktion zum Anbau und Reste der Pflanzen zurückblieben. Die zurückgelassenen Materialen haben einen geschätzten Wert im fünfstelligen Bereich.

Ein Tatverdächtiger konnte im Rahmen der Ermittlungen vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here