Ein betrunkener Paketzulieferer hat am Donnerstagabend (28.10.2021) einen Auffahrunfall verursacht.

Der 32-Jährige befuhr gegen 18.10 Uhr mit einem Klein-LKW die Villigster Straße. Unmittelbar vor ihm fuhr eine 57-jährige Frau mit ihrem Nissan. An der Kreuzung Ruhrtalstraße musste die Schwerterin ihr Fahrzeug verkehrsbedingt abbremsen. Dies bemerkte der 32-Jährige offensichtlich zu spät und fuhr der Frau auf.

Bei der Kollision verletzte sich die 57-Jährige leicht. Zudem entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 2.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Unfallverursacher stark nach Alkohol roch und zudem einen schwankenden Gang hatte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille.

Die Fahrerlaubnis des Mannes wurde sichergestellt und er musste sich auf der Wache einer Blutprobe unterziehen. Zudem wurde er wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

(sch)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here