Mittwoch (17.11.2021) gegen 18 Uhr wurden drei Jugendliche (17, 18 und 19 Jahre alt) von einer größeren Gruppe junger Männer angegriffen.

An der Bushaltestelle an der Volme traf eine hinzugerufene Streifenwagenbesatzung auf die Heranwachsenden. Einer von ihnen, ein 18-Jähriger, hatte Nasenbluten und war leicht verletzt. Die Jugendlichen gaben an, dass ein 15-Jähriger, der selbst nicht mehr vor Ort war, von der flüchtigen Gruppe aus einem unbekanntem Grund verprügelt worden sei. Kurz darauf trafen Täter auf die drei Heranwachsenden, pöbelten diese an und griffen sie ebenfalls mit Schlägen und Tritten an.

Die etwa zehnköpfige Gruppe entfernte sich anschließend in Richtung Friedrich-Ebert-Platz. Sie konnten nicht mehr durch die Polizei angetroffen werden. Einer der Tatverdächtigen wurde als dunkelhäutig beschrieben. Er hatte eine schwarze Wellensteynjacke an und einen Bart. Eine weitere Person war sehr dick. Alle Personen der Gruppe seien unter 1,85 m groß.

Die Polizei Hagen sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können. Diese werden unter der 02331 -986 2066 entgegengenommen.

(arn)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here