Am Donnerstag (18.11.2021) kam es in einer Schule in der Goldbergstraße zu einer gefährlichen Körperverletzung und zu einem Hausfriedensbruch.

Nach bisherigen Ermittlungen betraten gegen 9 Uhr vier männliche Personen ein Klassenzimmer. Die Gruppe ging gezielt auf einen 17-jährigen Schüler zu, der unvermittelt von zwei Personen geschlagen sowie getreten wurde. Die Täter nutzen dabei auch einen auf einem Tisch liegenden Motorradhelm.

Die Gruppe entfernte sich anschließend gemeinsam aus dem Gebäude. Bei den polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 17-Jährige bereits am Vortag in der Holzmüllerstraße auf die Tatverdächtigen gestoßen war. Auch hier kam es zu einem körperlichen Übergriff (hier geht’s zum Beitrag). Der Jugendliche wurde bei dem Vorfall in der Schule leicht verletzt und wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Die zwei Täter, die den 17-Jährigen in der Schule angriffen, konnten wie folgt beschrieben werden: Person 1: männlich, circa 17 Jahre bis 18 Jahre alt, 170cm bis 175cm groß mit einem dunklen Bart. Er trug eine schwarze Jacke sowie einen Rucksack.

Person 2: männlich, circa 17 Jahre bis 18 Jahre alt, kurze Haare mit Boxerschnitt. Er trug ein weißes Oberteil und eine blaue Jeans.

Die Polizei Hagen ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Hausfriedensbruch. Zeugen, die Angaben zur Identität der Täter machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 zu melden.

(arn)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here