Am Mittwoch, 27.04.2022, wollte ein Paketbote am Wielandplatz gegen 10:00 Uhr eine Lieferung zustellen. Der Empfänger in dem Mehrfamilienhaus war offenbar nicht zugegen, also läutete der 32-Jährige bei einem Nachbarn. Der 53-Jährige öffnete. An seiner Wohnungstür wurde er allerdings sehr ungehalten.

Er verweigerte die Annahme des Päckchens. Als der Bote dieses im Hausflur abstellen wollte, öffnete der 53-Jährige erneut die Tür. Dabei hielt er ein Brötchenmesser (ca. 10 cm Klingenlänge) in der Hand und hielt dieses dem Paketzusteller auf Höhe des Halses entgegen. Er forderte ihn auf, sofort zu gehen.

Der 32-Jährige ging aus dem Haus und rief die Polizei. Im Beisein der Beamten bat der 53-Jährige sein Opfer für sein Verhalten um Entschuldigung. Die Polizisten mussten dennoch eine Anzeige wegen Bedrohung vorlegen.

(hir)

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein