Als ein 20-jähriger Mann am Dienstagabend (03.05.2022) am Hauptbahnhof an zwei Polizeibeamtinnen vorbei lief, verlor er Betäubungsmittel aus seiner Hosentasche.

Die beiden Polizistinnen standen, gegen 19.30 Uhr, am Graf-von-Galen-Ring und überwachten dort den Straßenverkehr. Der 20-Jährige kreuzte deren Weg und als er seine Hand aus der Hosentasche nahm, fiel ein Tütchen dort heraus.

Die Beamtinnen erkannten sofort, dass dieses Tütchen mit Marihuana gefüllt war. Sie sprachen den Mann an und nahmen ihn zur Feststellung seiner Personalien mit zur nahegelegenen Polizeiwache.

Die Drogen beschlagnahmten sie und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen den Mann ein. Die Kripo übernimmt die weiteren Ermittlungen.

(sen)

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein