Nach einer längeren Observation eines Betäubungsmittelhändlers in der Enneper Straße konnten die Beamten des Eingriffstrupps einen mehrwöchigen Einsatz erfolgreich abschließen.

Bereits am 26.04.22 konnten die Zivilfahnder einen Käufer (29) abgreifen, welcher Amphetamin mit sich führte und angab, dies zuvor an zuvor genannten Adresse erworben zu haben. Anschließend volltreckten die Polizisten einen Durchsuchungsbeschluss bei dem 34-jährigen Wohnungsinhaber. Dabei konnten er, sowie eine Frau (26), vorläufig festgenommen werden. In der Wohnung befanden sich zwei erntereife Cannabispflanzen und Amphetamin, sowie eine männliche Person, die mit Haftbefehl gesucht wurde. Er wurde ebenfalls festgenommen.

Am Mittwoch, 04.05.22, konnten die Zivilfahnder bei dem mutmaßlichen Lieferanten der festgenommenen Person ebenfalls einen Durchsuchungsbeschluss vollstrecken und einen weiteren Erfolg verzeichnen. Im Rahmen einer weiteren Observation an der Enneper Straße konnte diese Person als der Lieferant der Betäubungsmittel ermittelt werden. In ihrer Wohnung in der Oedenburgstraße befanden sich größere Mengen an Cannabis, Amphetamin, Haschisch sowie Ecstasy. Der 31-Jährige konnte an seinem Arbeitsplatz angetroffen und ebenfalls festgenommen werden.

(hir)

 

Foto: Polizei

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein