Beamte des zivilen Einsatztrupps der Hagener Kripo nahmen am Montagnachmittag (25.07.2022) in der Innenstadt einen Drogenhändler fest und durchsuchten seine Wohnung.

Gegen 17.00 Uhr wurden die Polizisten im Bereich der Körnerstraße auf den 30-jährigen Mann aufmerksam. Sie beobachteten, dass er immer wieder von Personen angesprochen wurde, mit denen er dann für kurze Zeit in Sackgassen oder umliegende Gebäude ging. I

m weiteren Verlauf erkannten die Beamten dann auch vor einem Lokal die Übergabe von Betäubungsmitteln an einen Mann.

Sie sprachen den 30-Jährigen an und kontrollierten ihn. Ermittlungen führten sie zu einer Wohnung in der Innenstadt, die augenscheinlich als sogenannte „Bunkerwohnung“ genutzt wird.

Bei einer Durchsuchung dieser Wohnung fanden die Kripo-Beamten einen hohen vierstelligen Geldbetrag, Kokain und Cannabis. Sie nahmen den 30-Jährigen vorläufig fest und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln gegen ihn ein.

(sen)

 

Symbolfto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein