Am Samstag, 21.01.2023, hielten sich zwei Mädchen (10, 12) gegen 16:40 Uhr auf dem Spielplatz der Bezirkssportanlage Haspe auf. Ein unbekannter Junge sprach sie an. Während des Gesprächs wechselte er die Sprache von Deutsch auf Türkisch und zog ein Messer.

Er forderte die Mädchen zur Übergabe von Bargeld und den Mobiltelefonen auf. Er drohte, das Messer einzusetzen, sollten die Mädchen anfangen zu schreien.

Sie übergaben dem Unbekannten wenige Euro Bargeld und ein Handy, welches sich der Junge entsperren ließ. Anschließend flüchtete er in Richtung Hüttenplatz.

Ein Zeuge fand die weinenden Mädchen und rief die Polizei. Eine Fahndung verlief negativ.

Der Täter wird als zirka 14 Jahre alt und 1,40 Meter groß beschrieben. Er war dünn, hatte braune Augen und trug seine dunklen Haare unter einer Kapuze versteckt. Er war mit einer dunkelgrünen Jacke mit senkrechten Brusttaschen (hier zog er das Messer mit einer Klingenlänge von zirka 10 cm hervor) und einer dunklen Hose bekleidet. Zudem trug er eine weiße Maske im Gesicht.

Die Polizei nimmt Zeugenhinweise zur beschriebenen Person unter 02331 986 2066 entgegen.

(hir)

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein