Die Hagener Polizei hat am Mittwoch in einer Großaktion am  Konrad-Adenauer-Ring rund 750 Autos kontrolliert. In erste Linie sollten Fahrer, die unter Einfluss von Drogen oder Alkohol unterwegs waren, aussortiert werden. Das Ergebnis war erfreulich: Drei Fahrer unter Drogen und einer, der Alkohol getrunken hatte.

Die Polizei sprach heute von einem erfreulichen Ergebnis, da die meisten Autofahrer vernünftig seien und sic nicht angetrunken ans Steuer setzten. Bei der Kontrolle ging auch ein Mann ins Netz, gegen den ein Haftbefehl vorlag. Spektakulär unvernünftig war, so die Polizei ein Auto, in dem gleich mehrere Kinder völlig ungesichert herumtobten. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und dazu gab’s eine Anzeige. Schließlich bedeutet ein solcher Ausflug für die Kinder höchste Lebensgefahr, da sie im Falle eines Unfalls unkontrolliert umhergeschleudert werden können und dabei nicht selten ums Leben kommen.

 

Archivbild

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here