Am Samstagmorgen, gegen 0.40 Uhr, hielt sich ein Pärchen auf dem Spielplatz im Volkspark auf, als es von einer vierköpfigen Gruppe, aus Männern bestehend, angegangen wurde. Von einem der mit Tüchern maskierten Männern wurde der 20-jährige Arnsberger aufgefordert, sich auf den Boden zu legen und sein Handy herauszugeben. Ein Täter hielt dem Geschädigten ein Messer vor, um die Ernsthaftigkeit der Forderung zu unterstreichen.

Nachdem der Geschädigte sein Handy ausgehändigt hatte entwendete ein weiterer Täter eine kleine Musikbox sowie persönliche Gegenstände aus dem Pullover des Arnsbergers. Anschließend ließ das Quartett von dem körperlich unverletzten Opfer und seiner 25-jährige Begleiterin aus Hagen ab. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnten zwei der vier Täter gestellt werden. Bei der Durchsuchung vor Ort konnte die gemachte Beute- das Handy, die Musikbox und persönliche Gegenstände- sowie Halstücher aufgefunden und sichergestellt werden. Die Geschädigten erkannten die Täter wieder. Die aufgefundenen Gegenstände identifizierte der Arnsberger als sein Eigentum.

Der 19-jährige Deutschrusse aus Hagen und der 26- jährige ohne festen Wohnsitz wurden festgenommen. Bei einer Durchsuchung in der Polizeiwache konnte bei dem Hagener in einer Socke Frauenschmuck und Betäubungsmittel aufgefunden werden.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter 02331/ 986-2061, zu melden.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here