Gegen 08.40 Uhr ereignete sich in Hohenlimburg ein dreister Handtaschenraub.

Eine 54 Jahre alte Frau hatte zuvor in einer Bank Geld abgehoben und querte in Höhe der Bushaltestelle Elsey Ehrenmal die Esserstraße, um weiter in Richtung Stennertstraße zu gehen. Im Einmündungsbereich der Iserlohner Straße griff unvermittelt jemand nach ihrer Handtasche und versetzte ihr einen Schlag in den Bauch.

Daraufhin ließ sie ihre Tasche los und der Täter lief hinter einem Radfahrer her, der sich zeitgleich von hinten auf ihrer linken Seite genähert hatte. Der Räuber sprang nun mit auf das Fahrrad und die beiden flüchteten die Iserlohner Straße abwärts in Richtung Innenstadt.

Der Haupttäter ist nach Angaben der Geschädigten 15 bis 20 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlank, hat dunkle Haare und trug ein weißes Shirt. In der erbeuteten Handtasche befanden sich etwa 500 Euro, eine Kreditkarte und ein Portemonnaie.

Bei der Tat zog sich das Opfer leichte Verletzungen zu und wollte selbständig einen Arzt aufsuchen. Zeugen, die weiterführende Hinweise im Zusammenhang mit dem Raub geben können, melden sich bitte unter der 02331-986 2066.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here