Gegen den 52-jährigen Tatverdächtigen, der am 25.05.2019 im Zusammenhang mit einem Brand im Eingangsbereich eines Hauses auf der Elberfelder Straße vorläufig festgenommen wurde, wurde nunmehr durch das Amtsgericht Hagen Haftbefehl erlassen.

Der 52-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft. Aufgrund des Gutachtens eines Brandsachverständigen ergibt sich mittlerweile der dringende Verdacht, dass der 52-Jährige den Brand vorsätzlich herbeigeführt hatte. Auf dieser Grundlage bewertete die Staatsanwaltschaft Hagen den Fall als besonders schwere Brandstiftung und versuchten Mord. Auf Anregung der Staatsanwaltschaft erließ ein Haftrichter einen Untersuchungshaftbefehl. Der 52-Jährige macht bislang keine Angaben zur Sache.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here