Seit September 2019 gehen rund ein Dutzend Taten auf das Konto eines zunächst unbekannten Täters, der im Stadtteil Vorhalle durch Brandstiftungen, vornehmlich an Kraftfahrzeugen, von sich reden machte. Besonders im Bereich Reichsbahnstraße, Revelstraße und Opphauser Straße war der Täter aktiv.

Nach umfangreicher Ermittlungsarbeit nahm die Polizei am Mittwoch, den 29.01.2020, einen 38-jährigen Mann fest, der in der Nähe der Tatorte wohnt. Den Ausschlag für den Zugriff gab die Brandstiftung von Samstag, den 25.01.2020, nach der die Kriminalbeamten genügend Beweise hatten, um die Wohnung des 38-Jährigen zu durchsuchen und ihn festzunehmen.

Bei der Durchsuchung wurden Brandbeschleuniger gefunden. Die Staatsanwaltschaft Hagen beantragte einen Haftbefehl gegen den Beschuldigten. Dem Mann werden auch weitere Sachbeschädigungen im Stadtteil vorgeworfen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here