Eine Frau wurde im Rahmen einer häuslichen Gewalt am Sonntag (11.10.2020) gegen 21:40 Uhr in Hagen-Mittelstadt leicht verletzt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es zunächst zu verbalen Streitigkeiten zwischen einem Paar. Im weiteren Verlauf eskalierten diese jedoch und der Mann schlug die Frau mehrfach mit der flachen Hand sowie der Faust in das Gesicht. Diese schloss sich daraufhin im Schlafzimmer ein und verständigte die Polizei.

Bei Eintreffen der Polizeistreife verhielt sich der Mann fortwährend aggressiv, war alkoholisiert und ließ sich nicht beruhigen. Ihm wurde eine 10-tägige Wohnungsverweisung samt Rückkehrverbot ausgesprochen, welchem er zunächst nachkam.

Wenig später fiel der Mann jedoch erneut an der Wohnanschrift der Frau auf und die Polizisten sprachen ihm einen Platzverweis für den Bereich aus. Diesem kam der Mann jedoch nur zögerlich nach und tauchte einige Zeit später wieder vor Ort auf und versuchte die Haustür einzutreten.

Daraufhin nahmen die Polizeibeamten ihn in Gewahrsam. Das Kriminalkommissariat übernimmt nun die weiteren Ermittlungen.

 

Symbolfoto / Archiv: Polizei

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here