Am Sonntag (29.08.2021) fuhr eine Streifenwagenbesatzung gegen 01:00 Uhr zur Kölner Straße. Dort meldeten Anwohner eine Ruhestörung.

Als die Beamten eintrafen, flog plötzlich eine volle Hartplastikflasche gegen die Seitentür den Polizeiautos, sodass der Fahrer eine Vollbremsung einleitete. Urheberin war eine 21-Jährige, die sich mit einem Taxifahrer stritt und gegen die Flasche trat, als sie die Polizisten herannahen sah.

Als die Beamten ausstiegen, lief sie derart aggressiv auf jene zu, dass die Polizisten ihr Handschellen anlegen und sie in den Streifenwagen setzen mussten. Dabei versuchte sie die Beamten zu treten und zu beißen.

Währenddessen näherte sich der Lebensgefährte der 21-Jährigen. Er kam mit erhobenen Händen auf die Beamten zu und wollte anschließend versuchen, seine Freundin zu befreien.

Den Polizisten gelang es, den 20-Jährigen ebenfalls zu fesseln und ihn durch einen weiteren Streifenwagen gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin in das Gewahrsam zu bringen.

Bei dem Widerstand verletzte sich ein Beamter leicht. Die Polizisten legten Anzeigen wegen Widerstands, Gefangenenbefreiung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr vor.

(hir)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here