In der Bahnhofstraße wurde ein 23-Jähriger Opfer eines Raubes.

Der Mann war am Mittwoch (13.10.2021) gegen 14 Uhr an einer Bushaltestelle ausgestiegen, um sich auf den Weg zu einer Bankfiliale zu machen. Dabei lief er an einer Gruppe von fünf bis sieben Jugendlichen vorbei, die ihm folgten. Kurze Zeit später sei der Hagener von einer Person angesprochen wurden. Im weiteren Verlauf griff ein anderer aus der Gruppe in seine Bauchtasche und entnahm seine Kopfhörer. Er schlug ihm zudem mit der rechten Faust zwei Mal in das Gesicht. Anschließend entfernten sich die Heranwachsenden.

Die Jugendlichen beschrieb er alle als etwa 1,75m groß. Eine Person hatte einen Vollbart, eine schwarze Jacke und eine Jeans (dieser habe ihn angesprochen). Der Heranwachsende, der ihn geschlagen hatte, war mit einem weißen Pulli und einer Jeans bekleidet. Ein weiterer trug eine schwarze OP-Maske und eine Bauchtasche.

Der Hagener erstattete eine Anzeige bei der Polizei. Eine Fahndung im Nahbereich nach den Tatverdächtigen verlief ohne Erfolg. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Hagen unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 zu melden.

(arn)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here