Am Wochenende zeigte ein 20-Jähriger auf der Polizeiwache Hohenlimburg einen versuchten Raub an.

Er sei am Donnerstag (25.11.2021) gegen 17.30 Uhr vom Hagener Hauptbahnhof aus zum Bussteig gegangen und wurde zunächst von einer ihm unbekannten Person angesprochen, die mit zwei weiteren Männern auf ihn zugingen.

Die anderen Personen verlangten nach der Ansprache Geld von dem Hagener und drohten ihm mit körperlicher Gewalt. Einer der Unbekannten habe einen Gegenstand aus der Tasche geholt und diesen in seine Richtung bewegt. Der 20-Jährige konnte jedoch ausweichen. Als ein Linienbus an der Haltestelle stoppte, flüchtete der Hagener in den Bus.

Die unbekannten Tatverdächtigen beschrieb er wie folgt:

Person 1: männlich, ca. 20 Jahre alt, etwa 170 cm groß, schlank, mit dunklen Haaren. Er habe zudem einen dunklen Hautteint gehabt.

Person 2: männlich, ca. 20 Jahre alt, ungefähr 175 cm groß, schlank mit lockigen, leicht rötlichen Haaren.

Person 3: männlich, ca. 16 Jahre alt, ca. 155 cm groß mit einer kräftigen Statur und kurzen, bräunlichen Haaren.

Die Polizei Hagen bittet Zeugen, die Angaben zu den Tatverdächtigen oder zu der räuberischen Erpressung machen können, sich unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 zu melden.

(arn)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here