Am 09.01.2022, gegen 01:10 Uhr, kam es in der Marienstraße in Hagen zu einem schweren Raub auf eine Spielhalle.

Nachdem der letzte Besucher gegangen war, hatte eine männliche Person die Spielhalle betreten und unter dem Vorhalt eines Messers die Tageseinnahmen gefordert.

Der Angestellte hatte eine vierstellige Summe Bargeld in eine vom Täter mitgebrachte Plastiktüte packen müssen. Anschließend verließ der Täter unerkannt die Spielhalle.

Er wurde mit kräftiger Statur beschrieben, 25-30 Jahre alt, 1,80m-1,85m groß, südländisches Erscheinungsbild, dunkler Bart, deutschsprachig, bekleidet mit einer Wollmütze, Mund- und Nasenschutz sowie schwarzen Handschuhen. Der Täter war mit einem Messer mit einer ca. 15-20cm langen und feststehenden Klinge bewaffnet.

Eine Tatortbereichsfahndung verlief ohne Erfolg. Täterhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02331-986-2066 entgegen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here