Nach einer häuslichen Gewalt in Hohenlimburg musste eine Frau am Sonntag (09.01.2022) zur Versorgung ihrer Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Iserlohnerin war von ihrem 40-jährigen Freund in dessen Wohnung geschlagen sowie getreten worden. Bei einem Schubser sei sie zudem zu Boden gestürzt und mit dem Hinterkopf auf eine Treppenstufe aufgeschlagen.

Bereits einige Tage zuvor war es zu einer häuslichen Gewalt und einem daraus resultierenden Polizeieinsatz gekommen. Der 40-jährige Hagener erhielt eine erneute Strafanzeige.

(arn)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here