Am Donnerstag, 06.01.2022, rückte eine Streifenwagenbesatzung gegen 16:20 Uhr in die Cunostraße aus. Dort meldeten Zeugen einen scheinbar hilflosen Mann auf einer Bank vor einer Bäckerei. Als die Rettungskräfte der Feuerwehr den Mann ansprachen, reagierte dieser aggressiv. Er pöbelte herum und warf Gegenstände nach den Helfern.

Der 33-Jährige war stark alkoholisiert und ließ sich nicht beruhigen. Die Beamten nahmen ihn in Gewahrsam.

Wenige Stunden später, gegen 2:45 Uhr, randalierte ein 20-Jähriger vor der Polizeiwache Innenstadt. Er grölte herum und spuckte gegen mehrere Streifenwagen. Was ihm dabei mit über 1,6 Promille nicht auffiel war, dass sich zwei Polizisten vor der Wache aufhielten.

Sie nahmen den Randalierer in Gewahrsam, als dieser begann seine Fäuste zu ballen. Beide Unruhestifter konnten im Gewahrsam ihren Rausch ausschlafen.

(hir)

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here