Am Mittwoch, 11.11.2020, riefen Anwohner der Heilig-Geist-Straße die Polizei. Ein Nachbar randalierte schon seit einiger Zeit in seiner Wohnung.

Bereits um 22:15 Uhr hatten Polizisten den Man zur Ruhe ermahnt. Als die Beamten gegen 23:30 Uhr erneut an der Wohnung eintrafen, schlug der 33-Jährige die Scheibe an der Eingangstür ein. Anschließend schrie und randalierte der Mann in seiner Wohnung und verbarrikadierte sich dort in einem Zimmer.

Die Beamten traten die Tür auf und konnten so in die Wohnung gelangen. Hier riss der 33-Jährige plötzlich schreiend eine Tür auf rannte auf die Beamten zu. Diese konnten den Randalierer zu Boden ringen, nachdem er sich eines Fernsehers als Schlagwerkzeug bedient hatte. Dabei wurde auch Pfefferspray eingesetzt.

Der Mann wehrte sich massiv. Die Polizisten konnte er jedoch nicht verletzten. Anschließend brachten ihn die Einsatzkräfte in ein Krankenhaus. Gegen den Hagener wurde eine Anzeige vorgelegt.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here