In der Nacht von Dienstag (03.05.2022) auf Mittwoch verschaffte sich ein bislang unbekannter Mann Zutritt zu der Wohnung einer Familie in der Innenstadt und fasste der schlafenden Wohnungsinhaberin an ihr Gesäß.

Gegen 02:20 Uhr lag die 25-Jährige, gemeinsam mit ihrem Ehemann, im Bett der Erdgeschosswohnung. Plötzlich wurde sie wach, weil sie eine Berührung an ihrem Gesäß spürte. Als sie sich daraufhin umdrehte, sah sie den unbekannten Mann neben ihrem Bett stehen.

Sie schrie auf und weckte dadurch ihren Ehemann. Der Unbekannte lief in diesem Moment in die Küche der Wohnung und kletterte durch das offen stehende Fenster hinaus.

Den Polizeibeamten sagte die 25-Jährige anschließend, dass das Fenster in der Nacht immer offen steht, damit die Katze die Wohnung verlassen kann.

Der Unbekannte war etwa 160 cm groß, trug ein blaues Oberteil mit Kapuze und eine blaue Jeanshose. Eine Fahndung nach ihm verlief ohne Erfolg. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen der sexuellen Belästigung und des Hausfriedensbruchs ein.

(sen)

 

Symbolfoto / Archiv

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein