Am Donnerstag, 12.04.2018, kam es zu einem Verkehrsunfall in Altenhagen. Nach bisherigen Ermittlungen fuhr ein 55-Jähriger gegen 18:40 Uhr die Alleestraße hinab. Auf Höhe der Fraunhoferstraße rannte ein Kind auf die Straße. Der Polo-Fahrer konnte nicht rechtzeitig bremsen und erfasste das Mädchen (8), sodass es auf die Straße fiel.

Anschließend rannte das Kind in ein Haus. Der VW-Fahrer öffnete weder das Fenster, noch hielt er an. Er setzte seine Fahrt in Richtung Brinkstraße fort. Eine Zeuge (44) des Unfalles versuchte noch, den Autofahrer anzuhalten. Dieser fuhr jedoch noch ein Stück weiter und verschwand anschließend in einem Haus. Als die hinzugerufenen Polizisten den abgestellten Polo begutachteten, erschien dessen Fahrer erneut. Er beteuerte, dass es zu keinem Unfall gekommen sei. Dabei roch er jedoch stark nach Alkohol.

Ein Test ergab einen Wert von über einem Promille. Ihm wurden wenig später zwei Blutproben entnommen und jede Weiterfahrt untersagt. Die Mutter des 8-jährigen Mädchens brachte ihr Kind leicht verletzt in ein Krankenhaus. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here