Am Donnerstag, 21.05.2020, ließen sich ein 78- und ein 50-Jähriger von einem Taxifahrer (25) gegen 17:15 Uhr in die Krambergstraße fahren. Bereits auf der Fahrt kam es zu diversen Beleidigungen gegen den 25-Jährigen.

Am Ziel angekommen, beschädigten die Fahrgäste eine Plexiglasscheibe im Fahrzeug. Der Taxifahrer rief die Polizei, doch die Randalierer wollten die Örtlichkeit rasch verlassen. Als der 25-Jährige sie aufhalten wollte, erhielt er bisherigen Ermittlungen durch den 50-Jährigen einen Schlag in das Gesicht. Es kam zu einem Schlagabtausch, bei welchem beide Betrunkenen zu Boden fielen. Die eingesetzte Streifenwagenbesatzung nahm kurz darauf den Sachverhalt auf und rief einen Krankenwagen für die Männer.

Auf dem Weg in das Krankenhaus randalierten beide im Rettungswagen. Die erneut gerufenen Polizisten mussten beide Männer fesseln. Dem 78-Jährigen wurden im Krankenhaus zur Behandlung die Handfesseln abgenommen. Kurz darauf begann er wild um sich zu schlagen. Er traf eine Polizistin am Kinn. Einem Polizeiauszubildenden verdrehte er den Arm und kratze ihn.

Um den Randalierer zu bändigen, griffen auch ein Arzt und ein Krankenpfleger ein. Beide Männer wurden in das Polizeigewahrsam gebracht. Sie müssen jetzt mit einer Anzeige rechnen.

 

Symbolfoto / Archiv

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here