Donnerstagmorgen (22.10.2020) brachen unbekannte Täter gegen 03:50 Uhr in ein Juweliergeschäft in der Mittelstraße ein. Nach bisherigen Erkenntnissen entfernten die Unbekannten zunächst das vor der Eingangstür befindliche Sicherheitsgitter und schlugen anschließend die Scheibe der Tür ein, um sich Zutritt zum Innenraum zu verschaffen.

Im weiteren Verlauf durchsuchten sie das Geschäft und entwendeten zahlreichen Schmuck aus den Auslagen. Anschließend gelang es den Tätern unerkannt zu flüchten. Die entstandene Schadenssumme wird derzeit ermittelt.

Ermittlungen haben ergeben, dass die Täter mit einem dunklen Open Vectra mit Anhängerkupplung und dem zuvor entwendeten Kennzeichen EN-KP8887 unterwegs waren oder derzeit noch sind. Das Fahrzeug hat einen hellen Rallye-Streifen, der sich über die Motorhaube, das Fahrzeugdach und den Kofferraum erstreckt und vermutlich Beschädigungen im Front- oder Heckbereich.

Von dem auffälligen Fluchtfahrzeug liegt nun ein Foto einer Überwachungskamera vor. Es handelt sich um einen dunklen Opel Kombi (höchstwahrscheinlich Typ Vectra) mit Anhängerkuppel und dem gestohlenen Kennzeichen EN-KP 8887. Das Fahrzeug hat über die gesamte Fahrzeuglänge einen hellen Rallyestreifen. Bei ihrer Flucht haben die Täter einen Poller umgefahren. Der Wagen weist daher im Front- oder Heckbereich eine Beschädigung auf. Wem ist der Opel in den letzten Tagen aufgefallen bzw. wer kann sachdienliche Angaben zum derzeitigen Verbleib machen? Hinweise bitte unter der 02331 – 986 2066.

Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen und bitten Zeugen, die zum angegebenen Tatzeitpunkt verdächtigte Beobachtungen gemacht haben oder Täterhinweise geben können, sich unter der Rufnummer 02331/986 2066 zu melden.

 

Bild: Das Fluchtfahrzeug wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen (Foto: Polizei)

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here